Montag, 10. April 2017

Monatsrückblick März 2017

Der März ist schon wieder um und endlich macht sich langsam der Frühling breit. Ich liebe es, wenn draußen alles anfängt zu blühen und es wieder wärmer wird. Durch ein wenig Sonne ist man auch viel motivierter, was sich sogar auf mein Leseverhalten ausgewirkt hat. Für viele mag das wenig sein, aber ich habe im März - für meine Verhältnisse - einen recht guten Lesemonat gehabt. Hinzu kommt, dass ein paar wirklich tolle Highlights dabei waren, wodurch mir das Lesen noch mehr Spaß gemacht hat.
 
 
Bücher/Manga
 
 
 

Bis auf wenige Längen, habe ich wirklich nichts an diesem Buch auszusetzen. Wenn man sich auf eine längere Fantasyreise mit viel Magie einstellt, dann kann es eigentlich nur ein tolles Leseerlebnis werden. Habt am Anfang ein bisschen Geduld und lasst euch einfach überraschen was passiert. Für mich ist es definitiv ein großartiges Buch mit einzigartigen Charakteren gewesen. Schon jetzt kann ich sagen, dass es zu meinen Highlights in diesem Jahr gehört. Mehr dazu erfahrt ihr dann in meiner Rezension.

Hope Forever, Band 1 - Colleen Hoover (♥♥♥♥♥)

Ein weiteres Highlight im März war dieses Büchlein. Nach dem dicken Fantasybuch wollte ich eigentlich eine lockere, leichte Liebesgeschichte gelesen, aber "Hope Forever" ist so viel mehr als das. Es beinhaltet ein schwieriges Thema und war letztendlich doch keine so leichte Kost. Mich hat es am Ende aber wirklich umgehauen und daher kann ich es nur weiterempfehlen.


Glimmernächte, Band 1 - Beatrix Gurian (♥♥♥♥)

Als nächstes habe ich dann aber wirklich ein leichtes Jugendbuch gelesen. Zwar ist auch hier ein wenig Spannung enthalten, aber es ist alles in einem lockeren Stil gehalten. Ich hatte jedoch ein wenig Angst, dass es mir nicht so gefallen könnte, weil die Meinungen bei dieser Geschichte ja ein bisschen auseinandergehen. Hinzu kam, dass ich von Beatrix Gurian vor etlichen Jahren mal "Höllenflirt" gelesen habe, welches mir nicht so gut gefallen hat. Trotz der Zweifel hatte ich dann aber Lust auf die Geschichte und bereue den Kauf auch nicht. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, sodass ich mir bereits den 2. Band zugelegt habe. Die Geschichte ist allerdings in sich abgeschlossen und im nächsten Teil geht es dann mit anderen Charakteren weiter.

Mea Suna, Band 2 - Any Cherubim (♥♥♥♥)

Auch der 2. Band dieser Reihe hat mir wieder gut gefallen, allerdings hat er nur knapp 4 Punkte von mir bekommen, denn ich fand es zwischendurch ein wenig langweilig. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es vielleicht daran lag, dass ich für das ganze Buch fast drei Monate gebraucht habe und es mir deswegen so vorkam. An sich fand ich die Idee nämlich klasse und auch die Charaktere haben mir gefallen. Mal sehen wie es im 3. Band weitergeht. Ich lese die Geschichte ja nur zwischendurch auf dem IPad und ansonsten auf der Arbeit in der Pause und dann auch nur auf dem Handy. Da ist es wirklich schwierig eine vernünftige Bewertung abzugeben.
 
 
Home sweet home, Band 3 - Yu (♥♥♥♥)

Im März habe ich dann auch schon den 3. Band von "Home sweet home" gelesen, der wieder spannend weiterging. Allerdings ist bei mir der Funke hier noch nicht übergesprungen, weshalb ich leider einen Punkt abziehen musste. Die Geschichte und die Charaktere wirken bisher sehr blass auf mich und konnten mich noch ich vollends berühren. Dennoch bin ich gespannt wie es weitergeht.

Zu jung für die Liebe?, Band 1 - Kanan Minami (♥♥♥♥)

Mein erster Manga von Kanan Minami und ich muss sagen, dass sie mich mit ihren Zeichnungen schon mal für sich gewinnen konnte. Zur Geschichte an sich kann ich noch nicht viel sagen, aber es sieht vielversprechend aus. Es geht hier um ein Mädchen, welches mit 16 Jahren von ihren Eltern aus mit ihrem Schulkameraden verheiratet wird. Da es sich hierbei um ihren Schwarm handelt, freut sie sich natürlich, doch leider ist dieser dann ganz anders als sie ihn von der Schule her kennt. Die Idee finde ich mal ganz cool, aber bisher mochte ich die Protagonistin überhaupt nicht. Sie ist halt sehr verwöhnt und arrogant. Da das jedoch zur Geschichte gehört, denke ich, dass sich das in den weiteren Bänden bessern wird. Ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit den beiden Charakteren weitergeht.

Statistik:
Gelesen: 4 Bücher & 2 Manga
Seiten: 2.022
Gekauft: 0 Bücher & 0 Manga
SUB: 108 Bücher & 72 Manga 


Filme/Serien

 
Django (♥♥♥♥♥)
 
Im Fernsehen lief Anfang März dieser Film und irgendwie sind mein Freund und ich daran hängengeblieben. Ich fand ihn unheimlich interessant und erschreckend zugleich. Solche Themen sind halt sehr brutal und man mag sich kaum vorstellen, dass man früher so tatsächlich mit Menschen umgegangen ist bzw. dass es auf der Welt immer noch Gebiete gibt, wo es so tatsächlich zugeht. Ich persönlich fand es sehr gut umgesetzt und auch die Schauspieler waren wirklich klasse.
 
Doctor Strange (♥♥♥♥♥)
 
Zwar sind es nur zwei Filme diesen Monat geworden, aber dafür haben sie beide die volle Punktzahl von mir bekommen. Diesen Film wollte unbedingt mein Freund sehen und erst hatte ich nicht so Lust darauf. Als ich dann aber den Trailer gesehen habe, klang er für mich doch recht interessant. Tja, ich bin froh, dass ich ihn mir doch angeschaut habe, denn es war ein unglaublich gut gemachter Superheldenfilm. Na ja, wie eigentlich fast alle Filme von Marvel. xD Ich kann ihm nur jedem Fan empfehlen.
 
 
Grimm, Staffel 2 (♥♥♥♥♥)
 
Wenn ich eine Serie für mich entdeckt habe, dann schaue ich sie erstmal eine ganze Weile und so ist es auch bei Grimm. Während mir Staffel 1 schon gut gefallen hat, fand ich die 2. Staffel sogar noch besser. Die Charaktere sind mir mittlerweile auch richtig ans Herz gewachsen und man fiebert bei jeder Folge mit ihnen mit.
 
Full House, Staffel 3 (♥♥♥♥♥)
 
Ich muss mindestens jeden Monat eine Staffel "Full House" beenden, dass habe ich mir jetzt auch für die nächste Zeit weiterhin vorgenommen. Ich liebe die Serie einfach und sie holt mich besonders nach einem stressigen Arbeitstag wieder runter. Für mich der absolut beste Muntermacher.
 
Geschaut: 2 Filme, 2 Serien & 0 Animes
 Gekauft: 0 Filme, 0 Serien & 0 Animes
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen