Mittwoch, 23. Mai 2018

Neuzugänge Bücher (April 2018)

Ich frage mich ja manchmal wirklich, ob es auch mal einen Monat ohne Neuzugänge geben wird, aber irgendwie scheint das bei den Büchern nie der Fall zu sein. Es kommen jeden Monat immer genug Exemplare zusammen, die ich euch dann natürlich nicht vorenthalten möchte. Ich muss jedoch zu meiner Verteidigung sagen, dass es längst nicht mehr so viele wie im letzten Jahr sind und ich mich - bis auf ein oder zwei Ausnahmen im Monat - auf die Fortsetzungsbände beschränke. Zwar kaufe ich trotzdem immer noch mehr als ich lese, aber zumindest ist eine Besserung in Sicht. xD
 
 
 
Das Reich der sieben Höfe, Band 3 von Sarah J. Maas: Natürlich durfte auch der 3. Band dieser neuen Geschichte von Sarah J. Maas nicht in meinem Regal fehlen. Bisher habe ich zwar nur die "Throne of Glass-Reihe" von ihr gelesen und wollte mir die aktuelle Reihe noch ein bisschen aufsparen, aber ehrlich gesagt werde ich von Band zu Band neugieriger darauf. Mal sehen, ob ich nicht doch bald mit dem Lesen beginne.
 
Der Glanz der Dunkelheit, Band 4 von Mary E. Pearson: Endlich ist auch der letzte Band dieser Reihe erschienen und ich kann die Geschichte bald beenden. Wie ihr wahrscheinlich aus vorherigen Beiträgen wisst, bin ich davon nur mäßig begeistert. Der Anfang war nicht schlecht, doch danach entwickelte sich das Ganze in eine völlig andere Richtung. Ich hoffe, dass mich der letzte Band wieder mehr überzeugen kann.
 
 
The Ivy Years, Band 1 von Sarina Bowen: Dieses Buch habe ich mir recht spontan gekauft, weil mich der Klappentext direkt angesprochen hat. Es klingt mal nach einer etwas anderen New Adult Geschichte und wie ihr sehen könnt lese ich es auch bereits. Wenn dieser Beitrag online kommt, habe ich es vermutlich sogar schon beendet, sodass schon bald eine Rezension dazu folgen wird.
 
Soul Mates, Band 2 von Bianca Iosivoni: Endlich ist der 2. Band zu "Soul Mates" draußen. Dieses Buch habe ich ja letztes Jahr verschlungen und geliebt. Die Geschichte hat auch noch unglaublich spannend geendet, sodass ich jetzt natürlich schnellstmöglich weiterlesen muss. Leider ist es dann mit zwei Bänden schon abgeschlossen, aber ich hoffe, dass die Autorin noch weitere Geschichten im Genre Fantasy schreiben wird.
 

 
When it's real von Erin Watt: Natürlich musste auch das neuste Buch von Erin Watt bei mir einziehen. Nachdem mir die "Paper-Reihe" mittlerweile richtig gut gefällt und mich der Klappentext dieser Geschichte stark an meine Jugend erinnert, wird es sicherlich nicht lange auf meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher) liegen. Leider gefällt mir nur das Cover überhaupt nicht, aber das soll mich in diesem Fall nicht beeinflussen.
 
Paper Party, Band 6 von Erin Watt: Hierbei handelt es sich ja um die Geschichte von Gideon, dem ältesten der Royal Brüder. Dieses Buch habe ich auch bereits gelesen, kann es jedoch nicht zu meinen Favoriten zählen. Reed und Eastons Geschichte finde ich wesentlich interessanter, aber trotzdem gehört "Paper Party" für mich in die Sammlung.  
 
 


Donnerstag, 17. Mai 2018

Rezension "One of us lying"




Preis: € 18,00 [D]
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 448
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: ♥ ♥ ♥ ♥
Reihe: Einzelband
Verlag: cbj

Klappentext: An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekt Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes.
 




Die Geschichte
 
Wer meinen Neuzugängebeitrag vom März gelesen hat, der weiß, dass ich mir dieses Buch ursprünglich gar nicht kaufen wollte. Ich lese viel zu häufig gehypte Bücher und werde dadurch oftmals enttäuscht, weil sie meine hohen Erwartungen nicht vollständig erfüllen können. Nun war es aber so, dass ich im März richtig Lust auf spannende Geschichten hatte und sich davon gar nicht so viele Thriller bzw. Jugendthriller auf meinem SUB befinden. Aus diesem Grund durfte das Buch dann doch bei mir einziehen und wurde im April auch sofort gelesen. Da es sich hierbei um einen Einzelband handelt, ist es also bereits von meinem SUB runter und die Geschichte somit beendet. Jetzt kommen wir aber zum Buch, welches recht spannend beginnt, denn wir befinden uns mit den Protagonisten beim Nachsitzen und erleben aus nächster Nähe, wie einer der Jugendlichen plötzlich zusammenbricht. Was genau passiert ist, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, jedoch handelt es sich hierbei um keinen Unfall, denn wie man ja bereits dem Klappentext entnehmen kann, ermittelt die Polizei schließlich wegen Mordes. Unter Verdacht stehen unsere vier Protagonisten, die sich währenddessen zusammen mit ihrem Mitschüler im Klassenraum befanden. Danach wird das Buch abwechselnd aus den vier Sichten der Jugendlichen geschrieben, sodass wir einen Einblick in die jeweiligen Leben bekommen. Natürlich hat jeder dieser Personen ein Motiv und das muss man nun herausfinden. Klingt ein wenig nach einer Mischung aus "Pretty Little Liars" und "Gossip Girl". Dieser Aspekt hat mir schon mal gut gefallen, denn ich mag Highschool-Dramen ganz gerne. Ich muss auch sagen, dass dieses Buch weitestgehend meine Erwartungen erfüllt hat, denn während des Lesens war mir durchaus bewusst, dass es sich hierbei natürlich um einen Jugendthriller und keinen Erwachsenenthriller handelt. Dadurch war ich auch nicht ganz so enttäuscht, dass ich bereits nach dem ersten Drittel wusste wie das Buch ausgeht und mit dieser Auflösung dann schließlich richtig lag. Das hat mir zwar ein bisschen die Spannung genommen - weshalb es einen Punktabzug gab -, aber trotzdem fand ich die Idee nicht schlecht und mochte die Geschichte insgesamt ganz gerne.
 
Die Charaktere
 
Wir begleiten hier Bronwyn, die als Streberin gilt und unbedingt an die Yale möchte, Addy, die wunderschön und von allen begehrt wird, dann Nate, der mit Drogen dealt und somit das Image eines Badboys hat und Cooper, der ein großer Sportler ist. Alle vier haben ein Motiv und alle vier haben etwas zu verbergen. Ich fand es ganz interessant einen Einblick in die verschiedenen Leben zu bekommen und hinter die Fassade der Charaktere zu blicken. Obwohl alle vier einige Fehler gemacht haben, werden sie einem mit der Zeit sympathischer und machen schließlich eine wunderbare Verwandlung durch. Dadurch weiß man als Leser natürlich nicht, wem man trauen kann und wem nicht, was ich von der Autorin gut inszeniert fand.
 
Der Schreibstil
 
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, denn er war jugendlich und erfrischend. Vor allem aber fand ich es klasse, dass es nicht nur aus einer Sicht, sondern aus allen vier Sichten der Protagonisten geschrieben ist. Dadurch bekommt man einen wunderbaren Einblick in ihre Leben und kann viele Handlungsweisen besser nachvollziehen.
 
Fazit
 
Letztendlich hat mir das Buch ganz gut gefallen, weshalb ich an dieser Stelle 4 Punkte vergebe. Der Fokus liegt hier zwar nicht unbedingt auf die Spannung, sondern mehr auf die Probleme der Teenager, aber wer solche Highschool-Dramen mag, dem dürfte das nichts ausmachen. Ansonsten sollte man sich trotzdem bewusst sein, dass es sich hierbei um eine Jugendthriller handelt und für ältere Leser die Auflösung vielleicht schnell klar sein dürfte. Ich finde leider, dass ein bestimmter Punkt dies relativ offensichtlich macht, aber vielleicht liegt es auch daran, weil ich natürlich schon sehr viele Bücher gelesen und Serien aus diesem Genre geschaut habe.
 
 

Samstag, 12. Mai 2018

Neuzugänge Manga (April 2018)

Auch im April konnte ich wieder an einigen Manga nicht vorbeigehen, was zwar meinem SUM (Stapel ungelesener Manga) nicht unbedingt gut tut, aber dafür meinem Leserherz. Im Moment bin ich richtig im Manga-Fieber, weshalb ich mir endlich Reihen zugelegt habe, die ich schon länger gerne lesen wollte. Ich hoffe, dass diese Laune noch ein wenig länger anhält, damit ich davon auch wieder einiges abbauen kann.
 
 
 
Sparkly Lion Boy, Band 1-3 von Yoko Maki: Ich gebe zu, dass mich hier besonders der Zeichenstil angesprochen hat. Die Farben und die Zeichnungen sind genau mein Geschmack, allerdings hat mich der Klappentext bisher nicht ganz überzeugen können. Vor kurzem habe ich aber mal wieder eine Reihe beendet und da durfte diese neue Geschichte dann schließlich doch mit. Einige werden wahrscheinlich nicht verstehen können, warum ich mir dann gleich alle 3 Bände gekauft habe und nicht erstmal den 1. Band ausprobiere. Diesen Fehler mache ich häufig, doch ich muss sagen, dass ich bisher meistens Glück hatte und dann immer froh war, wenn ich gleich den nächsten Teil parat hatte. Mittlerweile kenne ich aber auch meinen Geschmack und weiß ungefähr, was mir zusagt und was eher nicht.
 
 
Sword Art Online, Progressive Band 1-3 von Reki Kawahara: Natürlich durfte auch die neue Staffel von "Sword Art Online" mit. Ich kenne den Anime zwar schon, aber als Fan sammle ich natürlich auch die Manga. Ich finde, dass die Zeichnungen von Band zu Band schöner werden. Irgendwann möchte ich mal ein Fanart zu der Geschichte zeichnen.
 
 
Fairy Tail, Band 1 von Hiro Mashima: Diesen Manga hat mir mein Freund geschenkt. Er ist ein großer "Fairy Tail-Fan" und da mir der Anime ebenfalls gefällt, hat er mir gleich mal den Manga ans Herz gelegt. Ich freue mich schon darauf es zu lesen, allerdings weiß ich noch nicht, wann ich mir die weiteren Bände zulege, weil es ja schon ziemlich viele sind und ich erstmal meinen SUM (Stapel ungelesener Manga) reduzieren möchte.
 
Vanitas, Band 2 von Jun Mochizuki: Natürlich habe ich mir im April auch eine Fortsetzung gekauft. Auf "Vanitas" von Jun Mochizuki freue ich mich schon sehr, allerdings möchte ich erstmal "Pandora Hearts" von ihr lesen und mich dann ihrer neuen Geschichte widmen.