Dienstag, 8. November 2016

Monatsrückblick Oktober 2016

Heute präsentiere ich euch meinen Monatsrückblick für den Oktober. Ich finde, dieser Monat ist viel zu schnell umgegangen und bald ist schon wieder Weihnachten. xD Dadurch hatte ich aber auch das Gefühl, dass ich die letzten Wochen kaum etwas geschafft habe und irgendwie nicht so richtig mit meiner Arbeit voran kam bzw. kaum Zeit für mich und meine Hobbys hatte. Na ja, solche Zeiten muss es auch geben und irgendwann folgen dann wieder ruhige Momente. Das, was ich gelesen/geschaut habe, hat mir jedoch sehr gut gefallen und den Monat somit doch noch ein bisschen aufgepeppt.
 
 
Bücher/Manga
 
 
 
Mit diesem Büchlein habe ich noch Ende September angefangen, wurde aber erst im Oktober damit fertig, weshalb es auch in diese Monatsstatistik fällt. Wie schon in meinem "Neuzugänge-Post" erwähnt, habe ich nach diesem Buch sämtliche Buchhandlungen abgeklappert. Letztendlich musste ich es jedoch bestellen und somit noch einmal eine ganze Weile darauf warten. Das war es aber allemal wert, denn die Geschichte war - wie zu erwarten - sehr gut. Es ist überhaupt nicht diese typische Lehrer-/Schülerbeziehung, die man eventuell erwarten könnte, sondern so viel tiefgründiger. Die Autorin kann definitiv mit Colleen Hoover mithalten und deshalb hoffe ich sehr, dass sie noch weitere Bücher in diesem Genre herausbringen wird.
 
 
Ein weiteres Highlight im Oktober war dieses Buch, welches ich mir aufgrund der Verfilmung zugelegt und endlich gelesen habe. Auf meiner Wunschliste stand es aber schon viel länger, doch manchmal muss ein bisschen Zeit verstreichen lassen, bis man doch noch danach greift. Deshalb mag ich auch meinen SUB so gerne, denn ich bin der Meinung, dass jedes Buch irgendwann an die Reihe und seinen richtigen Zeitpunkt bekommt. Jetzt jedoch zurück zu "Die Insel der besonderen Kinder", das mir unglaublich gut gefallen hat. Es war im nachhinein ganz anders als ich gedacht habe, doch genau das macht die Geschichte so fantastisch. Ich finde die Idee unglaublich außergewöhnlich und die Bilder dazu machen das Buch zu etwas Besonderem.
 
 
 
Manchmal glaube ich ja, dass gewisse Bücher spontan in unser Leben treten, weil sie genau zu DIESEM Zeitpunkt von uns gelesen werden müssen und uns damit sehr bereichern können. Ich weiß, das klingt ein bisschen spirituell, aber genau so erging es mir mit diesem Ratgeber. Das Buch fiel mir spontan ins Auge, weil der Klappentext mich schmunzeln ließ und ich dachte: Ja, genau diesen Vorsatz sollte ich mir selbst auch öfter vor Augen halten. Kurzerhand habe ich mir das Buch also gekauft und noch zuhause damit angefangen. Zu diesem Zeitpunkt hat es mir unglaublich gut getan und ich habe mich in vielen Situationen wiedererkannt. Da mir besonders auf der Arbeit diese Einstellung sehr schwer fällt (denn ich habe dort viel mit Kunden zu tun), habe ich diesen Leitsatz einfach mal verinnerlicht und immer wieder dann gedacht, wenn es nötig war. Natürlich ist das reine Einstellungssache und hat nichts mit einem Wunder zu tun, aber es hat trotzdem unglaublich gut funktioniert. Sobald mir irgendeine fremde Person auf die Nerven ging, habe ich mir hinterher die Frage gestellt, ob es mich interessiert, was sie von mir denkt und jedes Mal war die Antwort "nein"! Dann ging mir ihr Kommentar plötzlich am Arsch vorbei. Probiert es mal aus, wenn ihr - so wie ich - im Alltag viel mit Menschen zu tun habt. Mit der richtigen Einstellung erspart man sich tatsächlich sehr viel Ärger und Wut.
 
 
Weiter ging es auch diesen Monat mit meiner aktuellen Manga-Reihe. Mittlerweile bin ich so verliebt in die Geschichte und die Charaktere, dass ich mir die Bände ein bisschen aufspare, damit es nicht so schnell endet. Ich mag es ja generell gerne in Geschichten, wenn zwei liebende Personen nicht sofort zueinanderfinden und es vorher erstmal jede Menge Komplikationen und Tränen gibt. Ich hoffe aber natürlich trotzdem, dass die beiden Protagonisten irgendwann noch zueinanderfinden. xD
 
Statistik:
Gelesen: 3 Bücher & 2 Manga
Seiten: 1.092
Gekauft: 8 Bücher & 1 Manga
SUB: 103 Bücher & 63 Manga 
 
 
Filme
 
 
Superman (♥♥♥♥)
 
Was wäre ein Monat ohne Superheldenfilme. Auch im Oktober gab es wieder Nachschub für uns und wir haben uns zuerst "Superman" angeschaut. Ehrlich gesagt hat mich seine Geschichte nie so interessiert, aber seitdem ich "Batman vs. Superman" geschaut habe, wurde ich dann doch ein bisschen neugierig. Mir hat die Geschichte von ihm auch echt gut gefallen, weshalb er seinen Platz in meiner Sammlung definitiv verdient hat. Er ist zwar nicht so gut wie einige andere Superhelden, aber ich fand ihn z.B etwas besser als "Green Latern".
 
 
Auch die Fortsetzung von "Hulk" hat mir wieder gut gefallen. Generell finde ich es schade, dass er ein bisschen weniger Aufmerksamkeit als die anderen Avengers bekommt. Er kann durchaus mit ihnen mithalten. Das einzige was ich jedoch schade finde, ist, dass er in jedem Teil von einem anderen Schauspieler gespielt wird. Das liegt aber vermutlich daran, dass die Filme zeitlich soweit auseinander liegen.
 
 
Alice, Teil 2 (♥♥♥♥♥)
 
Ich liebe "Alice im Wunderland" und da war es natürlich Pflicht, dass ich auch den 2. Teil "Alice hinter den Spiegeln" schaue. Da auch ein bisschen Zeit zwischen den beiden Teilen liegt, ist der Vergleich auch nicht so hoch und man kann sich wieder völlig neu auf den Film einlassen. Ich persönlich fand die Geschichte rund um den Hutmacher sehr schön und auch die Idee mit der Zeit hat mir gut gefallen. Für mich ist es eine gelungene Fortsetzung die Tim Burton da geschaffen hat.
 
Jungle Book (♥♥♥♥)
 
Ende des Monats habe ich mir dann endlich "The Jungle Book" zugelegt, den ich auch noch unbedingt schauen wollte. Ich mochte "Das Dschungelbuch" früher sehr gerne, daher war ich unglaublich gespannt auf die reale Verfilmung. Gleich zu Beginn war ich begeistert von der Besetzung und den realistisch dargestellten Tieren. Einen Punktabzug gibt es eigentlich nur, weil sich das Ende ein bisschen von dem Zeichentrickfilm unterscheidet. Ansonsten kann ich den Film aber durchaus allen Fans empfehlen und ich bin schon sehr gespannt auf "König der Löwen", der ja auch in dieser Variante verfilmt werden soll.
 
Statistik:
Geschaut: 4 Filme & 0 Serien
 Gekauft: 3 Filme & 0 Serien 
 
 


Kommentare:

  1. "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg", Hahahahah. Das klingt echt klasse und voll nach einem Buch für mich.

    "Der unglaubliche Hulk" ist gar keine Fortsetzung sondern eine vollkommen eigenständige Geschichte, daher der neue Schauspieler (auch wenn der ja auch innerhalb des Marvel Cinematic Universe später wechselt). Zusammen mit "Iron Man" war das einer der ersten Filme, die ins sogenannte Marvel Cinematic Universe gehören, wo auch die ganzen anderen Avengers-Filme reingehören.

    Ich glaube, ich sollte mir "Alice im Wunderland" auch mal ansehen. Das Buch war eines der schlechtesten, die ich je gelesen habe, aber ich glaube, Tim Burton dreht die Geschichte in eine ganz andere Richtung. Alleine, dass Alice hier nicht 7 ist und daher hoffentlich nicht bei jeder Kleinigkeit losheult ^^.

    "Das Dschungelbuch" in der Neuverfilmung wollte ich auch gerne mal sehen. Ist der wirklich so viel düsterer als der Zeichentrickfilm? Im Trailer sah es so aus und das fand ich cool.
    Hm, ich könnte mir vorstellen, dass das Ende anders ist als der Disneyfilm, weil es sich dafür ans Buch hält?

    Den König der Löwen könnte ich mir in der Art auch gut vorstellen.

    Liebe Grüße :),
    Charlie




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Buch auch echt lustig und irgendwie hat man gewisse Dinge danach wirklich lockerer gesehen. Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, dass das Buch für diese knapp 200 Seiten etwas zu teuer ist.

      Ups, irgendwie kam mir "der unglaubliche Hulk" wie eine Fortsetzung vor, weil es ja irgendwie mit der Story weiterging. Ich blicke da bei den Marvel-Filmen teilweise aber auch nicht ganz durch, weshalb ich die X-Men-Reihe ja auch in der falschen Reihenfolge gesehen habe. xD

      Also bei Alice kann ich dir versprechen, dass Tim Burton wirklich etwas völlig neues aus der Geschichte gemacht hat. Wenn du auch den ersten Teil gesehen hast, dann musst du es dir unbedingt anschauen. Ich finde aber auch, dass es sich allein schon wegen den Schauspielern lohnt. xD

      Ja, "Das Dschungelbuch" ist tatsächlich etwas düster gehalten, aber es gibt auch einige Momente aus dem Zeichentrickfilm. Ich fand es z.B. auch echt schön als Mogli auf Balu getroffen ist. Also ist gibt auch einige fröhliche Momente in dem Film.
      Ich bin noch gar nicht auf die Idee gekommen, dass es so aufgebaut sein könnte wie das Buch. Ich muss aber auch gestehen, dass ich das gar nicht gelesen habe. Ich glaube das google ich mal nachher, weil mich das echt mal interessieren würde.

      LG Mona

      Löschen