Samstag, 21. Mai 2016

Neuzugänge Bücher (April 2016)

In diesem Monat sind es gar nicht so viele Bücher geworden bzw. eigentlich sind es nur zwei Kochbücher und zwei E-Books. Die Kochbücher zähle ich nicht zu meinem SUB und die E-Books werde ich zeitnah verschlingen, da ich jetzt immer in meiner Pause auf der Arbeit ein Buch lese. Das ist ganz praktisch, da ich die App auch auf meinem Handy habe und es sich darüber auch ganz bequem lesen lässt.
 
 
La Veganista, Band 1-2 von Nicole Just: Um diese Bücher bin ich schon länger herumgelaufen, doch irgendwie waren sie mir zu teuer und da ich jetzt keine Veganerin bin, war ich mir da einfach unsicher. Jetzt stand ich aber vor kurzem das dritte Mal davor und irgendwie dachte ich mir, dass ich sie jetzt einfach mal mitnehmen muss. Ich mag die Aufmachung sehr und die Rezepte sind auch sehr interessant. Ich möchte jedoch keine Veganerin werden, sondern mich einfach ein bisschen gesünder ernähren. Da ich eine leichte Laktoseintoleranz habe und auch nicht so gerne Fleisch esse, sind solche Koch- und Backbücher daher sehr interessant für mich. In dem linken Buch sind hauptsächlich deftige Rezepte und in dem rechten gibt es überwiegend Backrezepte. In meinem nächsten Urlaub werde ich sie ausprobieren. ;)
 
 
Die Bestimmung, Teil 3 von Veronica Roth: Dieses Buch habe ich Anfang April gekauft und sofort gelesen. Leider war ich von dem letzten Teil ein wenig enttäuscht, was ihr aber auch in meinem Monatsrückblick aus dem März nachlesen könnt.
 
 
Weil ich Will liebe, Band 2 von Colleen Hoover: Da mir "Weil ich Layken" liebe so gut gefallen hat, musste ich mir sofort danach den 2. Band herunterladen. Diesen lese ich im Moment auf der Arbeit und bis jetzt finde ich ihn wieder ganz schön. Mehr dazu erfahrt ihr dann im nächsten Monatsrückblick.
 
 


Kommentare:

  1. Hallo Ramona,

    hast du für deine Laktoseintoleranz schon mal Lactosolv getestet? Gibt ja so einige Präparate mittlerweile...

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Ja, ich benutze zurzeit LactoStop für unterwegs, weil ich da ungern auf gewisse Dinge verzichten möchte. Zuhause versuche ich aber so gut es geht darauf zu verzichten, aber da habe ich ja auch meine laktosefreien Lebensmittel sodass das kein Problem ist. Für unterwegs ist so ein Präparat aber wirklich praktisch und ich komme auch lange damit aus, weil ich es ja nicht ganz so stark habe.

    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen