Freitag, 24. Mai 2013

Solange du schläfst



Ja, schon wieder habe ich ein Jugendbuch gelesen. xD Diesmal handelt es sich um "Solange du schläfst" von Antje Szillat. 

Autor: Antje Szillat
Titel: Solange du schläfst
Verlag: Coppenrath
Genre: Roman (Jugendbuch)
FSK: Ab 13 Jahren
Seiten: 256
Format: Gebunden
Erscheinungstermin: Juli 2011
Verkaufspreis: € 14,95  
Klappentext: So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jerome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jerome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jerome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen ...
Quelle: Amazon

Das Cover

Ich finde das Cover wunderschön *-* und ich gebe zu, dass ich deswegen auch das Buch haben wollte. Selbst wenn mir die Geschichte nicht zugesagt hätte, sähe es ja immer noch super im Regal aus. Ich weiß, tolle Einstellung. xD Aber ich denke mal, da werden mir viele recht geben. Das Buch ist einfach ein Hingucker und sollte daher in keinem Regal fehlen. :)

Die Geschichte

Jetzt ist die Frage: Konnte mich der Inhalt genauso überzeugen wie die äußere Erscheinung? Ich würde schon "Ja" sagen, aber es gibt auch ein paar Kritikpunkte. Erstmal finde ich, dass der Klappentext zu viel von der Geschichte preisgibt, deshalb würde ich euch raten ihn nicht durchzulesen. Lasst euch einfach überraschen, dann wird es am Ende nämlich umso spannender. Der Anfang ist sehr ruhig und des öfteren habe ich mich gefragt, wo das Ganze hinführen wird. Die Liebesgeschichte zwischen Anna und Jerome fand ich süß, aber irgendwie hat mir etwas gefehlt, was sich dann ab der zweiten Hälfte geändert hat. Es passiert etwas Unerwartetes, was Anna und den Leser völlig aus der Bahn wirft. Plötzlich war ich mitten in der Geschichte und die Seiten flogen nur so dahin. Natürlich war es später sehr vorhersehbar, aber das hat mich nicht gestört, denn endlich konnten die Charaktere mein Herz berühren. Außerdem fand ich es gut, dass eine Sache (ich verrate jetzt nicht welche) bis kurz vor Schluss ungeklärt blieb und erst auf den letzten Seiten aufgelöst wurde. So konnte ich mir als Leser dann doch nicht ganz sicher sein und die Spannung blieb erhalten. Zusammenfassend würde ich also sagen, dass der Anfang zwar ein wenig schwach ist, das Ende dafür aber umso schöner. Haltet also durch, denn ab der zweiten Hälfte fängt die Geschichte erst richtig an. ;)

Die Charaktere

Jerome und Anna fand ich beide ganz süß, aber leider konnte ich gerade zu Beginn nicht viel mit ihrer Liebesgeschichte anfangen. Das ging mir alles etwas zu schnell, da hätte ich mir gerne noch ein paar Seiten mehr gewünscht. Später wurde es jedoch besser und ab irgendeinem Punkt konnten sie dann endlich mein Herz berühren. Die anderen Charaktere waren auch ganz gut, aber es sind größtenteils ja nur Nebenfiguren, daher möchte ich hier nicht zu viel verraten. Mich hat es nur etwas gestört, dass Anna ihre Mutter immer beim Vornamen genannt hat. Ja, ich weiß, das machen einige Kinder so, aber auf mich wirkt das immer ein wenig befremdlich. 

Der Schreibstil

Den Schreibstil fand ich gut, wobei mir am Anfang mal wieder ein wenig die Jugendsprache auf die Nerven ging. Es war jetzt nicht so extrem wie z.B in "Frostkuss", aber in manchen Gesprächen kam es halt zum Vorschein. Natürlich war das von der Autorin mit Sicherheit beabsichtigt, da es sich ja hier um Teenager handelt, aber für mich kommt das immer etwas gezwungen rüber. Später hat das komischerweise nachgelassen oder mir ist es nicht mehr aufgefallen. xD Ich möchte den Schreibstil damit aber keinesfalls schlecht machen, denn ansonsten ließ sich das Buch wirklich sehr flüssig lesen. 

Fazit

Mir hat nicht nur das Cover gefallen, sondern auch die Geschichte konnte mich letztendlich überzeugen. Hier sollte man wirklich dran bleiben, denn rückblickend ist es ein sehr schönes Buch. Besonders empfehlenswert natürlich für Jugendliche, aber auch für erwachsene Leser. :)


Aufmachung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Handlung: ♥ ♥ ♥ ♥ 
Spannung: ♥ ♥ ♥ ♥ 
Charaktere: ♥ ♥ ♥ ♥ 
Schreibstil: ♥ ♥ ♥ ♥ 
Ergebnis: 4,2

Insgesamt: 


(4 von 5 möglichen Punkten)

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :) Jetzt bin ich richtig neugierig geworden...Ich werde "Solange du schläfst" auf jedenfall im Auge behalten.

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich schön und man hat es auch schnell ausgelesen. :) Eine tolle Geschichte für einen Lesenachmittag, wie ich finde. Wenn du es lesen solltest, würde ich mich über eine Rezi von dir freuen. ;)

      LG Mona

      Löschen