Dienstag, 9. April 2013

Magic Shoe Shop


Endlich gibt es mal wieder eine Rezension zu einem Manga. Diesmal geht es um "Magic Shoe Shop" von Mayu Sakai. 4 Kurzgeschichten, die sich rund um einen magischen Schuhladen drehen. 

Autor: Mayu Sakai
Titel: Magic Shoe Shop
Verlag: Tokyopop
Genre: Fantasy/Romance
FSK: Ab 13 Jahren
Seiten: 192
Format: Taschenbuch
Erscheinungstermin: August 2012
Verkaufspreis: € 6,50 
Klappentext: In einer kleinen Seitengasse liegt der Magic Shoe Shop namens Clematica, von dem es heißt, die Schuhe von Meister Matica könnten jeden Wunsch erfüllen. Egal, ob derjenige Gutes oder Böses im Schilde führt, hier ist der Kunde immer König. Da ist zum Beispiel ein Robotermädchen, dessen größter Traum sich erfüllt, ein Verbrecher, der der Polizei entkommen möchte, eine Waise, die ihren tot geglaubten Bruder wiederfindet, und zwei elternlose Schwestern, die alles füreinander tun würden ...
Quelle: Amazon

Das Cover

Ich finde das Cover wunderschön. *-* Ich habe mich sofort darin verliebt und daher war für mich klar: Den Manga musst du haben! Anfangs wusste ich gar nicht, dass er von Mayu Sakai ist, aber beim genaueren Hinsehen fiel es natürlich auf. Die Farben, der Titel und diese tolle Zeichnung - alles passt perfekt zusammen. 

Die Geschichte

Die erste Geschichte handelt von einem Robotermädchen (sogenannte Emptys), das eigentlich keine Gefühle empfinden dürfte, scheinbar aber doch etwas für ihren Vorgesetzten empfindet. Sie lässt sich Schuhe anfertigen, die ihre Gefühle für immer auslöschen sollen. Doch dann kommt es anders als erwartet, denn es stellt sich was heraus, wovon niemand etwas wusste. Ich möchte nicht zuviel verraten, daher höre ich hier auf. Es ist aber eine sehr schöne Geschichte, die das Herz berührt.
Im zweiten Teil wird ein kleines Mädchen von einem früheren Verbrecher als Geisel genommen. Der Verbrecher hat sich Schuhe anfertigen lassen, die ihm zur Flucht verhelfen sollen. Doch das kleine Mädchen hat mehr mit ihm gemeinsam als er denkt und so ändert sich die Situation schlagartig. Auch diese Geschichte hat mir gut gefallen, da hier etwas passiert, womit der Leser überhaupt rechnet. Gefühlsmäßig konnte es mich aber nicht ganz so stark berühren. 
In der dritten Geschichte geht es dann um ein Waisenmädchen, das sich mit dem Klauen von Essen über Wasser halten muss. Eines Tages trifft sie auf einen Jungen, der behauptet ihr Bruder zu sein. Dieser Junge sitzt im Rollstuhl und sie freundet sich langsam mit ihm an.  Er will ihr helfen das Waisenhaus zu retten und als Dankeschön lässt sie für ihn ein Paar Schuhe anfertigen, mit denen er wieder laufen kann. Allerdings gibt es da ein Problem, denn ihr Bruder trägt bereits ein Paar Schuhe, die ihm einen Wunsch erfüllen. Welcher das ist, müsst ihr natürlich selbst herausfinden. ;) Dies war - zusammen mit der ersten Story - meine Lieblingsgeschichte. Es konnte einfach mein Herz berühren.
Im vierten und somit letzten Teil, geht es dann noch mal um zwei Schwestern, die an einen Vertrag aus der Vergangenheit gebunden sind. Die jüngste Schwester soll nämlich verheiratet werden und dieser Mann ist viel älter und keine Schönheit. Somit ist es kein schönes Schicksal, sodass sich die ältere Schwester liebevoll um ihre jüngere Schwester kümmert. Beim Einkaufen trifft sie irgendwann einen jungen hübschen Mann, dem sie ihr Leid klagt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut. Doch als der Tag der Vereinbarung naht, stellt sich heraus, dass dieser junge Mann ihrer Schwester versprochen ist. Sein älterer und nicht so hübscher Bruder war verstorben und somit tritt er an seine Stelle. Die ältere Schwester wird so sauer, dass sie ein Paar Schuhe anfertigen lässt, die ihre Schwester verschwinden lassen sollen. Doch diese Schuhe wirken nicht, denn es gibt ein Geheimnis, von dem keiner etwas weiß. Ja, auch an dieser spannenden Stelle höre ich jetzt lieber auf. Ich möchte euch ja nicht den Lesespaß verderben, wenn ihr noch vorhabt, euch den Manga zu kaufen. ;) Mir hat auch die letzte Geschichte ganz gut gefallen, wobei ich beide Mädchen ein wenig merkwürdig fand.^^
Ich lasse mal die Beschreibungen zu den Charakteren weg, da es sich hier um Kurzgeschichten handelt und man da ja sowieso nicht viel über die Persönlichkeiten der Protagonisten sagen kann. Auch über den Zeichenstil brauche ich nichts mehr schreiben. Mayu Sakai gehört zu meinen Lieblingszeichnern! Ich denke, das genügt als Antwort. :)

Fazit

Wer keine langen Reihen mag und gerne Geschichten im Shojostil liest, dem kann ich diesen Manga nur ans Herz legen. Es geht nicht nur um die Liebe, sondern alle 4 Kurzgeschichten haben eine tiefgründigere Bedeutungen und sind dabei noch von einem Hauch Magie umgeben. Genau diese Mischung mag ich am liebsten. Ich hätte gerne noch mehr über den Magic Shoe Shop und seinem Besitzer erfahren. 

Aufmachung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Handlung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 
Spannung: ♥ ♥ ♥ ♥
Charaktere: ♥ ♥ ♥ ♥ 
Zeichenstil: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 
Ergebnis: 4,5

Insgesamt:


(4 von 5 möglichen Punkten)

Kommentare:

  1. Das hört sich richtig gut an :) Vielleicht werde ich mir diesen Manga demnächst holen...

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann ihn wirklich nur empfehlen. Allein wegen der schönen Zeichnungen ist es schon toll ^-^

      LG Mona

      Löschen
  2. Ich liebe es einfach... Okay, ich habe es noch nicht einmal richtig durchgelesen, aber schon Mayu Sakais Zeichnungen*-*
    Habe dich gataggt, vielleicht hast du ja lust mitzumachen:)

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Mayu Sakais Zeichungen sind wunderschön :3
      Du solltest es aber unbedingt mal richtig durchlesen .. hehe ;D

      Ich sammel gerade die Tags so ein bisschen und werde dann bald mal einen gesamten Beitrag dazu schreiben. :)

      LG Mona

      Löschen