Montag, 8. Oktober 2012

Ich wünschte, ich könnte fliegen...


Endlich stell ich euch mal wieder eine Manga-Reihe vor. Es handelt sich um "Ich wünschte, ich könnte fliegen..." von Kozue Chiba. Der Manga ist in 3 Bänden abgeschlossen! 

Autor: Kozue Chiba
Titel: Ich wünschte, ich könnte fliegen...
Verlag: Tokyopop
Genre: Liebe 
FSK: ab 13
Seiten: 196
Format: Taschenbuch
Erscheinungstermin: 15. September 2011
Verkaufspreis: € 6,50
Klappentext: Die introvertierte Shio möchte Sängerin werden, doch ihre Eltern sind strikt dagegen. Ihren Traum lebt sie nur in ihrer Fantasie aus, bis der extrovertierte Nao - selbst Gitarrist - sie eines Tages wachrüttelt. Er ist von ihrer Stimme begeistert und überzeugt sie, gemeinsam mit ihm in den Sommerferien nach Tokyo zu gehen. Dort wollen die beiden, ihren gemeinsamen Traum verwirklichen.

Meine Meinung...

...zur Geschichte!

Ich weiß gar nicht mehr wo und wann ich von diesem Manga gehört habe, aber mir hat auf jeden Fall der Titel sehr gut gefallen. Als Kind wollte ich immer fliegen, vielleicht fand ich ihn deshalb so schön. xD Jedenfalls mag ich es auch, dass die Cover hier mal im Querformat sind, was man ja nur selten vorfindet. Es hat etwas gedauert bis ich alle 3 Teile zusammen hatte und ich wollte die Manga-Reihe erst lesen, wenn ich sie vollständig habe. Ich bin auch ganz froh darüber, denn so brauchte ich keine Pause dazwischen machen und konnte die Mangas in einem Rutsch durchlesen. Im ersten Band erfährt man erst einmal etwas über die beiden Protagonisten. Sie gehen zusammen in eine Klasse, doch während "Shio" ein schüchternes Mauerblümchen ist, ist ihr Klassenkamerad "Nao" ein richtiger Draufgänger. (Ich mag die Namen übrigens :3) Beide lieben die Musik und diese Liebe führt sie schließlich zusammen. Es geht also um den Traum, den die beiden verfolgen und sich gemeinsam erfüllen wollen. Die 3 Mangas drehen sich hauptsächlich um dieses Thema und währenddessen verändert sich nicht nur "Shio", sondern auch ihre Beziehung zu "Nao". Mehr möchte ich nicht verraten. Es ist sehr einfühlsam geschrieben und es gibt wirklich viele tolle Dialoge. Auch die Songtexte haben mir gut gefallen. Einziger Kritikpunkt ist eigentlich nur, dass die Geschichte jetzt nichts Neues enthielt. Es steckt eine schöne Botschaft dahinter, jedoch gibt es schon viele solcher Themen. Mir fehlte im ersten Band also leider das gewisse Etwas, was die Geschichte einzigartig gemacht hätte. Im zweiten Band war das plötzlich völlig anders. Irgendwie hat der mich ein Stück mehr berührt, sodass ich dem einen Punkt mehr gegeben habe. Im dritten Band ist es dann wieder schwächer geworden, was dem Ganzen aber keinen Abbruch tut. Das Ende hat mir eigentlich genauso gut gefallen wie der Anfang. :)

...zu den Charakteren!

Ich fand die Protagonisten sehr sympathisch. Bei "Nao" war ich Anfangs etwas skeptisch, aber das hat sich eigentlich schon zu Beginn gelegt. Ihre Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und gleichzeitig sind sie sich in vielen Dingen so ähnlich. Ich glaube, dass sich junge Mädchen sehr gut mit "Shio" identifizieren können. Ihre äußere und innere Veränderung während der Geschichte, fand ich super dargestellt. Es könnte jungen Menschen durchaus Mut machen, offen und selbstbewusst zu sich selbst und ihren Träumen zu stehen. 

...zum Zeichenstil!

Ein schöner und sanfter Zeichenstil. Die Geschichte und die Zeichnungen passen sehr gut zusammen. Natürlich ist er nicht so ausgeprägt wie bei Arina Tanemura, aber ich glaube so komplexe Zeichnungen hätten dem Thema auch nicht gut getan. Der Fokus lag hier mehr auf den Gefühlen und die hat Kozue Chiba sehr gut zum Ausdruck gebracht.

Fazit!

Es ist kein neues Thema, aber trotzdem hat es mich berührt. Egal welchen Traum man hat, man sollte diesen nicht aus den Augen verlieren und versuchen ihn immer weiterzuverfolgen. Das mag vielleicht manchmal etwas kindisch und naiv klingen, aber durch diesen Manga hat es sich irgendwie richtig angefühlt. Er hat mich ein Stück weit daran erinnert, dass auch ich einen Traum habe und dass ich ihn vielleicht nicht ganz aufgeben sollte. Na ja, wie auch immer...^^ eine schöne Reihe. Ich möchte auf jeden Fall noch weitere Mangas von Kozue Chiba lesen. :D

Ich wünschte, ich könnte fliegen..., Band 1  ♥ ♥ ♥ ♥
Ich wünschte, ich könnte fliegen..., Band 2  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ich wünschte, ich könnte fliegen..., Band 3  ♥ ♥ ♥ ♥

Insgesamt bekommt die Reihe von mir:




(4 von 5 möglichen Punkten)

Kommentare:

  1. Diesen Manga habe ich auch schon gesehen :-) Allerdings reisst mich diese Geschichte nicht so vom Hocker. Ich denke das ist auch Themen-Geschmackssache. Danke ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube das ist wirklich Geschmackssache. Es ist jetzt kein spannender Manga, sondern eher etwas ruhiges und gefülvolles. Immer kann ich sowas aber auch nicht lesen. xD

      LG Mona :)

      Löschen
  2. Die Cover sehen super aus :3
    Aber so von der Story her, weiß ich nicht wirklich, ob mir das soo gut gefallen würde.. gibt ja doch öfters mal was in die Richtung xD

    Grüße :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Cover gefallen mir auch voll gut :3
      Ja, das Thema ist leider wirklich nichts neues, aber es ist dennoch sehr gut umgesetzt. Kommt vielleicht auch drauf an, in welcher Stimmung man gerade ist, weil immer könnte ich sowas auch nicht lesen. >o<

      LG Mona

      Löschen
    2. Gehört nicht zu meinen Lieblingsmanga - war aber ein schöner Zeitvertreib! :) Würde unheimlich gerne wissen, wie sich der Gesang anhören würde :o

      Löschen
    3. Genauso hab ich den Manga auch empfunden. Hehe .. ich hab mich auch die ganze Zeit während des Lesens gefragt, wie der Gesang wohl klingen mag. xD

      Löschen
  3. Kozue Chiba hat einen wahnsinns Zeichenstil! Schöne Rezi/Vorstellung. ^.^
    Mal sehen, vielleicht lese ich es auch mal. :)

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ihren Zeichenstil finde ich auch ganz toll, das hebt die Story noch mal schön hervor. ^-^

      Wenn du es irgendwann mal lesen solltest, würde ich mich über eine Rezi freuen.

      LG Mona

      Löschen