Mittwoch, 15. August 2012

Für immer vielleicht


Es gibt mal wieder eine Buchrezi von mir. Diesmal geht es um den Roman "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern. Leider habe ich dafür ziemlich lange gebraucht, was aber nicht an dem Buch lag, sondern eher an mir selbst. xD Ich sollte mir meine Zeit mal besser einteilen, sonst wächst mein SUB noch ins Unermessliche. >o<

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Für immer vielleicht
Verlag: Fischer
Genre: Roman
Seiten: 448
Format: Icb besitze die Taschenbuchausgabe
Erscheinungstermin: März 2006
Verkaufspreis:8,99
Klappentext: Alex und Rosie kennen sich seit Kindertagen. Auch als sie erwachsen werden bleiben sie in Kontakt und ihnen ist klar, dass das Schicksal sie zu mehr als nur besten Freunden bestimmt hat - doch dann kommt alles anders. Alex geht von Irland nach Amerika. Es ist geplant, dass Rosie nachkommt, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihr Kind alleine groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist Rosie verheiratet...
 
Meine Meinung...

...zur Geschichte!

Als erstes muss ich sagen, dass ich ein großer Cecelia Ahern Fan bin. Ich liebe ihre Bücher und habe auch - bis auf die zwei neusten - alle gelesen. Deshalb war ich sehr gespannt auf ihren älteren Roman, den man so gar nicht mit ihren jetzigen Geschichten vergleichen kann. Dieses Buch besteht nämlich komplett aus Briefen, Chats, Mails & Sms, die sich die beiden Protagonisten im Laufe ihres Lebens schreiben. Meine Mutter kam damit überhaupt nicht zurecht und auch ich musste mich erst mal daran gewöhnen. Es ist eben mal was völlig anderes und da wir Menschen ja bekanntlich Gewohnheiten lieben, freunden wir uns nur sehr schwer mit Veränderungen an. Nachdem ich jedoch die erste Hürde überwunden habe, konnte ich langsam in die Geschichte eintauchen und habe zusammen mit Rosie & Alex gelacht, geweint, mitgefiebert und das Leben genossen. Bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, ob die beiden zusammen kommen. Ich werde auch nicht verraten, wie es ausgegangen ist, denn dann geht die Spannung ein wenig verloren. ;) Es war für mich ein perfektes Sommerbuch, wobei man das eigentlich auch zu anderen Jahreszeiten lesen kann.^^ Wie immer hat Cecelia mich mit ihrer Geschichte verzaubern können. Es ist zwar nicht mein Lieblingsbuch von ihr, aber es ist durchaus lesenswert. 

...zu den Charakteren!

Ich weiß auch nicht, aber ihre Charaktere erobern immer sofort mein Herz. Man kann sich gut mit ihnen identifizieren, weil sie einfach so aus dem normalen Leben gegriffen sind. Rosie & Alex fand ich toll, wobei ich ihnen zwischendurch gerne mal in den A** Popo getreten hätte. :P Auch die Nebencharaktere fand ich super, denn die sind mir noch alle in Erinnerung geblieben. Okay, ich habe das Buch gestern beendet, aber das ist trotzdem ein gutes Zeichen. xD

...zum Schreibstil!

Cecelia Ahern halt! Entweder man hat dieses gewisse Etwas oder man hat es nicht.^^ Schon damals konnte man ihr Talent deutlich spüren. Sie hat sich super entwickelt und ich freue mich schon auf viele weitere Romane von ihr. 

Fazit!

Natürlich sind ihre Geschichten nicht jedermann Sache, aber man sollte es zumindest mal versucht und eines ihrer Bücher gelesen haben. "Für immer vielleicht" ist ein tolles Buch für zwischendurch, wenn man mal ein bisschen Abwechslung braucht. Sobald man sich an die Briefform gewöhnt hat, fällt es einem gar nicht mehr schwer die Geschichte zu lesen. Ich persönlich war positiv überrascht, weil ich dachte, dass mir diese Art des Schreibens auch nicht so gefallen würde. Zwar gibt's nicht die volle Punktzahl, aber dafür wohlverdiente 4 Punkte.


 (4 von 5 möglichen Punkten)

Kommentare:

  1. Oh! Ich mochte ihren neuen Roman "Ein Moment fürs Leben" sehr und bin neugierig auf ihren anderen Werke *_* DANKE für den topp!

    AntwortenLöschen
  2. Bitte ;) Bin gespannt, wie dir ihre anderen Werke gefallen werden.

    AntwortenLöschen