Montag, 6. Februar 2012

Der perfekte Ex


Heute möchte ich euch mal einen Film vorstellen. Der perfekte Ex, mit Anna Faris und Chris Evans in der Hauptrolle.

Inhalt

Ally Darling (Anna Faris) ist eine junge und unternehmungslustige Frau, die ihr Leben in vollen Zügen genießt -- auch was ihre Männerbekanntschaften betrifft. Nachdem sie allerdings die nicht sehr rühmliche Zahl von 20 Liebhabern erreicht hat und erfährt, dass man statistisch gesehen diese Anzahl nicht übersteigen sollte, um Mr. Right zu finden, beschließt sie, alle ihre Ex-Freunde erneut aufzusuchen. Vielleicht steckt in einem von ihnen doch mehr als sie damals dachte... Bei der turbulenten Suche nach dem Mann ihrer Träume wird sie von ihrem Nachbarn, dem Frauenheld Colin Shea (Chris Evans) unterstützt.

Meine Meinung...

...zur Geschichte!

Als ich mir den Text so durchgelesen habe, dachte ich mir zwar schon, dass dieser Film keine anspruchsvolle Handlung hat, aber ich ging halt davon aus, dass er ganz nett und lustig sein wird. Wenn ich mir aber vorstelle, dass dieser ganze Hype mit den Ex-Freunden nur durch einen lächerlichen Artikel aus einer Frauenzeitschrift entstanden ist, stelle ich mir schon die Frage, ob es tatsächlich Leute gibt, die daran glauben? oO
Kurz gesagt: Ich fand es etwas lächerlich! Frau liest eine Statistik und bermerkt, dass sie nicht in das allgemeine Schema passt, woraufhin sie sich natürlich sofort anpassen will. Dann geht's los und sie macht sich auf die Suche nach ihren Ex-Freunden, damit sie bloß nicht ihre Anzahl von 20 Sexpartnern überschreitet.
Ähm... ja? Wo ist da bitteschön der Sinn? Erstens werden solche Statistiken  sowieso völlig überbewertet und zweitens kann einem der Richtige auch noch mit 60 begegnen.
Wieso darf man also in seinem Leben nicht mehr als 20 Sexpartnern gehabt haben? Klar, dürfte das für einige Männer abschreckend sein, aber man muss es doch nicht gleich jedem auf die Nase binden, so wie es die Hauptdarstellerin getan hat. Allgemein ging die mir ziemlich auf die Nerven, aber dazu später mehr. Jedenfalls habe ich den Film trotzdem weitergeguckt, weil mir ihr Filmpartner ganz gut gefallen hat. Von Anfang an war klar, wie die Geschichte ausgeht und trotzdem möchte man wissen WIE? :D Also ich breche eig. nie einen Film oder Buch ab - egal wie schlecht -, weil ich dafür einfach viel zu neugierig bin. Nun ja, einige Stellen waren dann auch noch ganz lustig und das Ende hat mir gut gefallen.

... zu den Charakteren!

Anna Faris kennt man ja hauptsächlich aus Scary Movie - also zumindest kenne ich sie daher.^^ Hm... ja was soll sich sagen? Sie ist nicht unbedingt meine Lieblingsschauspielerin und ich finde sie auch nicht gerade lustig. Irgendwie sind ihre Gesichtsausdrücke immer total dämlich, was mich in diesem Film extrem genervt hat. Aber auch den Charakter, den sie gespielt hat, mochte ich nicht. Die war mir einfach zu rabbelig und überdreht. In dem Falle passte die Mimik und Gestik vielleicht, aber mich bringt es halt nicht zum Lachen. Chris Evans hat glaube ich in Fantastic Four mitgespielt, wenn ich mich nicht irre. Ihn mochte ich da schon lieber, also seine Rolle hat mich mehr angesprochen. Eigentlich passten die beiden in dem Film gar nicht zusammen, was ich schade finde.

Fazit

Man kann den Film gucken, muss man aber nicht. Für Zwischendurch ist es vielleicht ganz nett, aber ein Kinobesuch würde sich nicht lohnen. Die Handlung war teilweise ganz in Ordnung und gerade den Schluss fand ich ja schön. Leider gefiel mir die Hauptdarstellerin aber nicht, deshalb gibt es von mir leider nur zwei Herzchen.

♥ ♥ (2 von 5 Herzchen)


Kommentare:

  1. Als ich den Inhalt gerade gelesen hab dachte ich schon so, was ein Schwachsinn xD..
    Naja Statistiken sind eh immer komisch und ich frag mich was für Leute die dafür befragt haben xD..
    Ich werde ihn wohl eher nicht lesen und wie du schon sagtest muss man ihn ja auch nicht gucken also gute Sache :D
    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das frag ich mich auch immer. xD
    Ich wollte schon immer mal über etwas berichten, was mir nicht so gut gefallen hat und endlich konnte ich meinen Frust rauslassen. xD Der Film war jetzt nicht grottenschlecht, aber es ging schon so langsam in die Richtung - also die Zeit lieber in einen anderen BESSEREN Film investieren. ;)

    AntwortenLöschen
  3. mhm also geb dir ja recht das man nich in die stratistiken passen muss
    aaber mehr als 20 männer nur zum spaß ? find ich schon ziemlich dumm und fies :)
    sonst hab ich auch überlegt ob ich den film anschau aber vieleicht mit nen paar mädels:)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde 20 Männer auch übertrieben, aber zu der Tusse im Film hat das irgendwie gepasst. xD Ja, mit nen paar Mädels ist der Film sicherlich lustiger anzuschauen. ;)

    AntwortenLöschen