Mittwoch, 10. August 2016

Monatsrückblick Juli 2016

Es ist wieder soweit und ich zeige euch etwas verspätet meinen Monatsrückblick Juli. Ein turbulenter Monat, in dem ich meine mündliche Prüfung bestanden und endlich meine Ausbildung beendet habe. Nun kann ich mich - neben der Arbeit, Haushalt und Freund - endlich wieder den wichtigen Dingen im Leben widmen - z.B Bücher. xD Es gibt so vieles, was ich unbedingt mal wieder machen möchte (zeichnen, schreiben usw.) und damit werde ich in meinem 2-wöchigen Urlaub im August mal wieder anfangen. Danach ist zwar noch der Führerschein geplant (ja, den habe ich mit meinen fast 26 Jahren immer noch nicht xD), aber immerhin habe ich dann die größten Dinge schon mal erledigt und kann mir ein wenig mehr Freizeit gönnen als vorher. 


 Bücher/Manga


Finstermoos, Band 1-4 - Janet Clark (♥♥♥♥)

Stellvertreten für die gesamte Reihe, zeige ich euch hier den ersten und letzten Band von "Finstermoos". Die Bücher hatte sich damals meine Mutter gekauft, aber da ich diese auch noch lesen wollte, durfte ich sie schließlich beim Auszug mitnehmen, sodass sie nun mein Bücherregal schmücken. xD Im Juli hatte ich dann mal Lust auf einen leichten Krimi und da passten die Bücher perfekt. Ich habe sie an einem Stück durchgesuchtet und während ich den 1. Band ganz in Ordnung fand, hat mir der 2. und der 3. Teil am besten gefallen. Das Ende hat dann wieder einen Punktabzug von mir bekommen, weil mir da eine bestimmte Sache gefehlt hat. Ansonsten war es aber eine gute Reihe, die insgesamt vier Punkte von mir bekommen hat. Näheres zum Inhalt werdet ihr dann in meiner bevorstehenden Rezension erfahren. 


Weil wir uns lieben, Band 3 - Colleen Hoover (♥♥♥)

Eine kleine Enttäuschung in diesem Monat war leider der 3. Band von "Layken und Will". Ich bin ja ein kleiner Fan der beiden Charaktere, doch dieser Teil hat mich sehr enttäuscht. Es ist im Grunde einfach nur eine Nacherzählung des ersten Bandes und das halt aus Wills, anstatt aus Laykens Sicht. Letztendlich hat das Buch aber noch drei Punkte von mir bekommen, weil es halt noch einmal die schönsten Momente des ersten Bandes zusammenfasst und ich Colleen Hoovers Schreibstil sehr mag. Außerdem habe ich schon zuvor gehört, dass dieser Teil nicht so gut sein soll und habe mich ja trotzdem drauf eingelassen. Na ja, vielleicht schreibe ich noch eine Rezension zu dieser Trilogie, denn es ändert ja nichts daran, dass der 1. Band wirklich grandios ist. 

Blue Spring Ride, Band 2 - Io Sakisaka (♥♥♥♥♥)

Bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, ob dieser Band von mir die volle Punktzahl bekommt, doch dann hat das Ende noch einmal alles gerettet und mich sehr neugierig gemacht. Der Zeichenstil ist nachwievor außergwöhnlich schön, aber mit den Charakteren muss ich noch etwas warm werden. Ich bin aber trotzdem gespannt, wie die Story sich entwickeln wird und habe jetzt gerade - während des Schreibens darüber - richtig Lust bekommen weiterzulesen. xD 

Statistik:
Gelesen: 5 Bücher & 1 Manga
Seiten: 1.298
Gekauft: 5 Bücher & 1 Manga
SUB: 86 Bücher & 60 Manga 
 
 
Filme/Serien 
 
 
 Smaragdgrün, Teil 3 (♥♥♥♥)

Endlich lief im Juli die 3. Verfilmung der "Edelstein-Trilogie" an und ich haben sie mir auch sogleich angeschaut. Als Fan der Bücher war das schließlich ein MUSS und außerdem hatte ich zuvor auch die anderen beiden Filme im Kino gesehen. Ich habe mich so gefreut, dass es auch dieser Teil ins Kino geschafft hat, denn bei deutschen Prouktionen werden ja häufiger Sachen eingestellt. Mir hat die Umsetzung auch wieder gut gefallen und ich fand es sogar eine schöne Idee, dass man die Geschichte hier etwas abgewandelt hat, denn so wurde es für die Leser noch einmal spannend. Ich bin sowieso der Meinung, dass man solche Buchverfilmungen als seperate Geschichte sehen muss, denn Vergleiche führen oftmals zu unnötigen Enttäuschungen.

Avengers, Teil 2 (♥♥♥♥)

Danach kam ein weiterer "Marvel-Film", den ich mir zusammen mit meinem Freund angeschaut habe. Der 2. Teil von den "Avengers" hat mir zwar nicht ganz so gut gefallen wie der Vorgänger, aber trotzdem war er durchaus sehenswert. Ich hab nur immer das Problem, dass ich spätabends beim Filme schauen immer einschlafe und so war es auch kurzzeitig bei diesem Film. Mein Freund hat mich dann zwar zwischendurch aufgeklärt, aber ich glaube, ich sollte den Film noch mal schauen. xD




Zoomania (♥♥♥♥♥)

 Eigentlich gebe ich Animations- und Zeichentrickserien ja nie mehr als 4 Punkte, einfach, weil es sich zum größten Teil dabei um Kinderfilme handelt und diese ja meistens nicht ganz so spannend bzw. ein bisschen kindlich gemacht sind. ABER bei diesem Film musste ich eine AUSNAHME machen, denn er hat sich die volle Punkzahl einfach verdient. Schon als ich die Vorschau dazu auf Facebook gesehen habe (die bekannte Szene mit den Faultieren xD), wusste ich, dass es ein lustiger Disneyfilm werden würde. Der Film hat meine Erwartungen aber letztendlich noch übertroffen, denn er ist nicht nur lustig, sondern auch lehrreich, emotional und spannend! Ich kann nur sagen: guckt ihn euch an! Alle! Jetzt sofort! 

 Rugrats, Teil 2 (♥♥♥♥)

Kennt von euch noch jemand die Zeichentrickserie? Wer in den 90ern aufgewachsen ist, wird es auf jeden Fall noch kennen und diejenigen, die juenger sind duerften vielleicht noch die Filme kennen. Dieser Film lief Ende Juli im Fernsehen und mein Freund und ich haben uns ihn aus Spass angeschaut. Es war schoen mal wieder in Erinnerungen zu schwelgen und etwas aus der Kindheit zu gucken. (sorry, dass ich ue benutze, aber ich habe gerade meine Tastatur geschrottet und ich weiss jetzt nicht wie man das wieder umstellt. xD)


Gaensehaut (♥♥♥♥)

Wieder etwas aus meiner Kindheit bzw. Jugend, denn hier handelt es sich auch um eine Buchverfilmung. Es geht um die "Gaensehaut Reihe", die sich hier in einer Geschichte vereint. Ich habe diese Buecher zwar weniger gelesen, aber dafuer die "Fear Street Reihe" von demselben Autor. Ich fand es eine tolle Idee daraus einen Film zu machen und muss sagen, dass er mir besser als erwartet gefallen hat. Im Trailer sah es naemlich etwas zu albern aus, aber letztendlich war es gar nicht so schlecht und gut umgesetzt. Es geht hierbei aber eher um eine Verfilumng des Autors (die natuerlich Fiction ist) und in dieser spielen halt seine Buecher eine Rolle, denn die werden ploetzlich real. 

Gilmore Girls, Staffel 6 (♥♥♥♥)
 

Die vorletzte Staffel der "Gilmore Girls" ging zuende und nun habe ich nur noch eine Staffel vor mir, was mich ein bisschchen traurig macht. Mir sind die beiden Schauspieler sehr ans Herz gewachsen und deshalb freue ich mich auch, dass es bald eine Fortsetzung dazu gibt. Ich hoffe sehr, dass der Charme dieser Serie beibehalten wird und werde euch dann natuerlich berichten.

Statistik:
Geschaut: 5 Filme & 1 Serie
 Gekauft: 4 Filme & 2 Serien 
 
 

Kommentare:

  1. Na dann Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung Prüfung und beendeten Ausbildung :).

    Uh, ich hab bei der Reihe um will und Layken schon nach Band 1 aufgehört. Den fand ich zwar toll, aber ich fand einen zweiten Teil auch unnötig und fand, dass der so klischeehaft klang, dass ich mir den ersten lieber nicht versauen wollte.

    Auch bei den "Rubinrot"-Filmen hab ich aufgehört, weil ich genau das, was du beschreibst - Verfilmungen eigenständig betrachten - nicht kann. Dann sollen sich die Filmemacher was eigenes ausdenken, finde ich.

    "Hey Flash, soll ich dir einen Witz erzählen?" XD
    Die Faultiere sind einfach nur genial. Und der Film ist ja auch für Erwachsene erstaunlich politisch. Ich fand ihn auch super.

    So ein Zufall, ich hab auch grad Staffel 6 von Gilmore Girls beendet :D. Aber Hey, im November kommen ja nochmal drei neue Folgen <3.

    Ich wünsche dir einen tollen August :).

    LG,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ich würde dir auch raten bei dem 1. Band zu bleiben, weil irgendwie haben die Fortsetzungen die Geschichte ein bisschen ruiniert. Das ist wirklich ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Fortsetzungen nicht immer angebracht sind. Die Geschichte endet ja auch wirklich schön und ohne Cliffhanger.

      Bei den Filmen hast du schon recht, denn mittlerweile gibt es ja zu sehr vielen Büchern eine Buchverfilmung und irgendwie ist das nicht immer passend. Nicht jedes Buch wird so super umgesetzt wie z.B. Harry Potter, wobei das vermutlich auch wieder Geschmackssache ist. Mir persönlich ist aufgefallen, dass mir ein Film besser gefällt, wenn ich ihn vor dem Buch lese, wobei ich dann meistens keine Lust mehr habe die Geschichte noch einmal zu lesen. xD Also irgendwie haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile.

      Hehe das mit Gilmore Girls ist ja echt mal ein Zufall. Ich freue mich schon so auf die neuen Folgen. *-*

      Wünsche dir ebenfalls noch einen schönen August. LG Mona

      Löschen