Freitag, 23. August 2013

Tag - Darf ich vorstellen

Vor längerer Zeit wurde ich von der lieben Sunny getaggt, doch zwischendurch habe ich es leider wieder vergessen. Durch Zufall kam ich wieder darauf und da ich unbedingt mitmachen möchte, habe ich mich gleich mal rangesetzt. Es geht eigentlich nur darum seine Lieblingscharaktere aus Büchern vorzustellen. Das ist eine wirklich schöne Idee und so habe ich endlich mal eine genaue Übersicht. :D ♥

Hermine (Harry Potter)


Zuerst möchte ich euch Hermine vorstellen, die wahrscheinlich so ziemlich jeder von euch kennen wird. Sie ist einer der Hauptpersonen aus dem wohl bekanntesten Kinder/Jugendbuch, das es gibt.
Warum ich ausgerechnet sie ausgewählt habe? Ich finde Hermine unglaublich mutig und begabt. Auch wenn sie am Anfang der Reihe ein wenig arrogant wirkt, stellt sie sich am Ende als einer der warmherzigsten Menschen heraus. Für mich war sie während des Lesens wie eine gute Freundin.
 
Ivan (Zwischen Himmel und Liebe)


Als zweites möchte ich euch Ivan vorstellen. Zwar ist es schon lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber an diesen Charakter kann ich mich immer noch sehr gut erinnern. Ivan ist von Beruf "Bester Freund" und wenn es dir mal schlecht geht, ist er an deiner Seite und hilft dir. Auf ihn kann man sich nicht nur verlassen, sondern er bringt auch jede Menge Spaß in dein Leben und lässt dich die schlechten Momente vergessen. Mit Ivan wird es nie langweilig, aber dennoch ist es irgendwann an der Zeit für ihn zu gehen. Kein Freund der für immer an deiner Seite bleibt, aber dafür immer in deinem Herzen.
 
Ronnie (Mit dir an meiner Seite)


Ein Buch von Nicholas Sparks, das mir sehr gut gefallen hat und besonders daraus hervorheben möchte ich Ronnie. Sie ist einer der tapfersten Menschen, die ich kenne und ich bewundere sie für ihre Stärke. So etwas wie sie möchte ich nie erleben (außer die Liebe mit Will ;D) und ich glaube, dass ich das auch nicht so gekonnt hätte wie sie. Ich möchte nicht spoilern, daher verrate ich nicht, worum es geht. Aber auf jeden Fall ist Ronnie ein Charakter, den ich noch heute sehr mag.
 
Seth (Gegen das Sommerlicht)


Jetzt kommen wir mal zu einem ganz anderen Charakter. Seth ist tätowiert und lebt in einem Eisenwagenwagon. Er ist optisch wohl so gar nicht mein Typ und trotzdem ist er einer der liebsten Menschen, die ich kenne. Er tut alles für seine Freundin und nimmt für sie sogar das Leben der Elfen in Kauf. Auf ihn kann man sich immer verlassen, egal, ob als guter Freund oder Liebhaber. Er würde für seine Liebsten durchs Feuer gehen und das schätze ich sehr an ihm.

Xemerius (Saphirblau)


Wer kennt ihn nicht, den lustigen Xemerius? Alle, die die "Edelsteintrilogie" gelesen haben, dürften sich spätestens jetzt an ihn erinnern. Er hat das Buch mit seiner ulkigen Art sehr bereichert und ohne ihn würde in der Geschichte was fehlen. Seine Kommentare sind einfach unschlagbar, sodass es mit ihm nie langweilig wird. Aber Vorsicht! Xemerius ist ein Wasserspeierdämon. ;)
 
Xander (Die Auswahl)


Mal ein Charakter, der mit anfangs ein wenig suspekt war und der sich am Ende so stark bewiesen hat, dass er mir fast mehr bedeutet als die anderen beiden Protagonisten. Xander verdient es einfach erwähnt zu werden, denn er ist der wahre Held dieser Trilogie. Vielleicht mag er auf Außenstehende ein wenig unnahbar rüberkommen, doch wenn man ihn erst mal kennengelernt hat, ist er ein wahrer Freund.
 
Lijanas (Der Kuss des Kjer)


Dieses Buch entspricht eigentlich so gar nicht meinem Genre und dennoch hat es mich am Ende vollends begeistert. Mit dazu beigetragen hat definitiv Lijanas, denn ihr starkes Selbstbewusstsein habe ich sehr bewundert. Obwohl sie kurzerhand entführt wird und ihr Entführer zu Beginn auch überhaupt nicht nett zu ihr ist, hat sie sich nicht unterkriegen lassen. Im Gegenteil! Sie hat für ihr Recht gekämpft und noch so viel mehr erreicht. Eine wahre Heldin!

Elyas (Kirschroter Sommer)


Ja, dieser arrogante Möchtegern Schnösel... Moment - ist er das überhaupt? Na ja, vielleicht ein bisschen, aber im Grunde hat er doch ein gutes Herz. Und seien wir mal ehrlich, stehen wir nicht alle ein bisschen auf dieses Arschloch-Syndrom? Eigentlich sollte die Antwort "NEIN" lauten, doch bei Elyas mache ich jetzt einfach mal eine Ausnahme. Er ist immerhin der erste Buchcharakter, in den ich mich verliebt habe. ;D ♥
 
Katniss (Die Tribute von Panem)

 
Katniss ist die wohl stärkste Persönlichkeit die ich kenne und was sie durchgemacht hat, ist das wohl Grausamste, was man einem Menschen antun kann. Von allen Charakteren mag ich sie am meisten, weil ich weiß, dass ich dieses Buch und ihre Geschichte nie vergessen werde. Wer Katniss kennt, wird wissen, was ich meine und mir vielleicht sogar zustimmen.

Kommentare:

  1. Oh ich freue mich so, dass du noch mitgemacht hast!!!
    Von Xemerius schwärmen ja viele. Ich kenne die Bücher nicht und schaue mir nur die Filme an. Zeitreisen ist nicht so mein Ding. Mal sehen ob er im nächsten Film dabei ist.
    Das was du zu Xander geschrieben hast, kann ich zu hundert Prozent unterzeichnen.
    Gegen das Sommerlicht liegt noch auf meinem SUB. Ich finde das Cover so dermaßen unansprechend. Aber jetzt wo du mir Seth vorgestellt hast, sollte ich es doch weiter nach oben räumen.
    Liebe Grüße
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich doch gern gemacht ^-^

      Ohh, du müsstest die Bücher aber echt mal lesen, denn sie sind noch wesentlich besser als der Film. Ich dachte auch immer Zeitreisen liegen mir nicht, aber bei dieser Trilogie gewöhnt man sich ganz schnell daran und es ist auch gar nicht so verwirrend wie bei manch anderen Büchern aus diesem Genre.
      "Gegen das Sommerlicht" kann ich dir auch nur empfehlen. Es ist zwar nicht meine Lieblingsreihe, aber ich bin mir sicher, dass du Seth auch mögen wirst. :)

      LG Mona

      Löschen
  2. Yes, ich stimme dir mit Katniss vollkommen zu. Hätte sie wahrscheinlich auch vorgestellt ;-)
    Xemerius...ist das Kostja Ullmans Rolle? :-D Ich kenne ja nur den Film, nicht die Bücher ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe .. Panem kann man auch irgendwie nicht toppen. xD

      Neeee, Xemerius taucht erst im 2. Band auf und ist im Film noch nicht zu sehen. Kostja spielt den Geist James. :D
      Du müsstest es eig. echt noch mal mit den Büchern versuchen, denn erst ab Band 2 geht es ja so richtig los. ;)

      LG Mona

      Löschen